Laserscanner zum Schutz von Gemälden und Exponaten in Museen und Ausstellungen


Die Sicherung von Exponaten, Kunstwerken und Ausstellungsstücken in Museen und Ausstellungen ist mit der Human Detector Technik einfach möglich. In besonderen Fällen (siehe unten) ist die Kombination der Human Detector Systeme mit Laserscannern sinnvoll.

 

• Sicherung von Wänden mit mehreren Gemälden

• Sicherung von hohen Skulpturen aus nicht leitendem Material

• Sicherung von Großexponaten aus Holz oder anderem nicht leitendem Material

• Sicherung von großen Podesten (kein Einbau der Human Detector Sensoren möglich)


Der Laserscanner baut einen unsichtbaren Vorhang vor oder um das zu schützende Exponat auf. Durchdringt eine Person diesen Vorhang, wird sofort Alarm ausgelöst.

 

Die heddier electronic bietet zwei Laserscanner-Systeme für verschiedene Aufgaben an:

 

   

    HD-LSS4

 


• Extrem kompakte Bauform
• Unauffällige Montage an Decke oder Wand
• Erfassungsbereich bis 4 m
• Sicherung beliebiger Formen (Objektkontur)
• Kostengünstige Anschaffung

 



Mehr Informationen ...

 

 

    HD-LSS25

 


• Kompakte Bauform
• Montage an Decke oder Wand
• Extrem großer Erfassungsbereich bis max. 25 x 25 m
• Einfache Kalibration durch sichtbare Laserpointer
4 Alarmvorhänge für Voralarm
Tag- und Nachtbetrieb (geänderte Sicherheitsbereiche)
• Kostengünstige Anschaffung

 

Mehr Informationen ...